Warning: Declaration of c2c_ConfigureSMTP::options_page_description() should be compatible with C2C_Plugin_023::options_page_description($localized_heading_text = '') in /home/.sites/51/site173/web/swf/2012/wp-content/plugins/configure-smtp/configure-smtp.php on line 47 Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/51/site173/web/swf/2012/wp-includes/plugin.php on line 601 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/51/site173/web/swf/2012/wp-includes/plugin.php on line 601 Lower Dens | Seewiesenfest #19

Lower Dens

Zeitplan

Änderung vorbehalten

21:10 - 22:10 Uhr

Zeltbühne

intro.de meint

Nootropics spielt in der Liga von Beach House, und das sind auch die Einzigen im Kontext jüngerer Shoegazer, dieLower Dens das Wasser reichen können. Freunde von Deerhunter oder Grizzly Bear werden hier ihre neue Lieblingsband entdecken.

The Gap meint

Es ist, als ob man Musik dabei zuhört, wie sie versucht, ein Bild zu sein.

Washington Post meint

The trick in such an undertaking is to not stretch too far, to the point where holes start to form and, eventually, everything pulls apart. On this count, Lower Dens has succeeded in creating an album that requires your patience but is also worthy of it.

Lower Dens
zwitschern

Lower Dens

Baltimore, USA

Verträumter Kraut-Pop zu Babel. Streng genommen eigentlich aus Baltimore. Die aufbäumenden Songs, die von schierer Zerbrechlichkeit bishin zu beachtlicher Explosivität reichen, erinnern aber sehr stark an den biblischen Turm. Zuerst wird die Höhle zugeschüttet, das Fundament psychedelisch minutenlang breitgetreten, nur um später darauf in sphärische Höhen zu bauen. Mit architektonischem Tiefgang wohlgemerkt! Komplexität und Qualität sprechen eine eindeutige Sprache. Genre-Beschreibung und Name des zweiten Albums, Nootropics, könnten jedoch Anzeichen tendenzieller Sprachverwirrung sein. Babylon hin oder her, die Mannen um Frontfrau Jana Hunter haben aber mit Sicherheit weniger mit Genesis gemein, als vielmehr mit Joy Devision oder David Bowie. Verstecken braucht sich da sicher niemand.